Ich lade ein

Eine Nachtigall zieht in die Orangerie, Emma Stirnimann

 

Emma orangerie 1

Die Orangerie innerhalb des Pfortengebäudes, Obertor 8, steht seit Anfang Mai 2021 für Kunst, Kultur und Bildung in wunderschönen und einzigartigen Räumlichkeiten mit geschichtlichem Hintergrund im Rahmen des ehemaligen Klosters St. Urban, am Dreikantonseck Luzern, Bern, Aargau.

Wo einstmals Zitronen- und Orangenbäume überwintert wurden, sollen nun verschiedenartige Kunst- und Kultur-Events, Bankette mit bis zu 120 Personen sowie Rhetorik-Seminare, Stimmbildungs-Workshops, Einzellektionen in Gesang, Vorträge und Podiums-Diskussionen eine Plattform erhalten.

Drahtzieherin und Gastgeberin aller Veranstaltungen und Kurse ist Emma Stirnimann, Dramatic Soprano.

Informieren Sie sich unter den Webseite-Menüpunkten "Agenda" und "Angebot" über Bildungs-Möglichkeiten und aktuelle Veranstaltungen. Wer einmal die mystische Ausstrahlung dieser Orangerie gespürt hat, wird sich immer wieder von diesem Ort mit Blick auf den traumhaften Klosterpark angezogen fühlen.

 

Emma orangerie 2

 

 

Konzert zur Erheiterung des Publikums!

Coole, beschwingte und witzige Klänge in den einzigartig schönen Räumlichkeiten der schweizweit grössten Orangerie aus dem 18. Jahrhundert -> siehe Bericht "Importierte Prachtentfaltung - Die Orangerienlandschaft der Schweiz in drei Beispielen": https://www.nike-kulturerbe.ch/fileadmin/user_upload/Bulletin/2011/05/PDF/NIKE_5_11_Orangerie.pdf

Wie wär's mit "Ich wollt' ich wär' ein Huhn", "Mein kleiner grüner Kaktus", "Grüezi wohl, Frau Stirnimaa", "Guggerzytli", "Im Weissen Rössl" oder "Mein Liebeslied muss ein Walzer sein"?

Falls das Publikum darauf besteht, dass auch ein paar Witze erzählt werden, wird diesem Wunsch selbstverständlich Rechnung getragen.

Keine Pause / Konsumation zurzeit nicht erlaubt.

Kosten pro Person: 35 Franken (Personen mit kleinem Budget wenden sich bitte an Emma Stirnimann)

Anmeldung unbedingt erforderlich: nachtigall@emmastirnimann.ch oder +41 79 543 70 73 (Corona-bedingte beschränkte Platzzahl / Anmeldeberücksichtigung nach Eingang).

Corona-Vorschriften werden eingehalten.

Gebührenpflichtige Parkplätze vorhanden / Bushaltestelle "St. Urban, Klinik"